Dülmen

Dülmen, nur wenige Kilometer von Haltern am See gelegen, ist eine mittlere, dem Kreis Coesfeld zugehörige Stadt. Sie hat ca. 47.000 Einwohner und liegt im zentralen Münsterland eingebettet zwischen dem Naturpark Hohe Mark, den Baumbergen und der Stadt Münster.

Dülmen hat ein großes Radwandernetz und ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt ist zudem bekannt durch die Dülmener Wildpferde und Anna Katharina Emmerick. Man findet fünf Ortsteile vor. Es handelt sich nördlich um Rorup, nordöstlich um Buldern, östlich um Hiddingsel, südwestlich um Hausdülmen und nordwestlich um Merfeld.

Geschichte

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Dülmen um 800, als der Haupthof der Bauerschaft Dülmen nach der fränkischen Eroberung in kirchlichen Besitz überging. Erwähnt wurde die Bauerschaft Dülmen urkundlich als "Dulmenni" im Jahre 889 im Heberegister des Klosters Werden.

Sehenswürdigkeiten

Bekannt ist das Lüdinghauser Tor, das zur alten Stadtbefestigung mit fünf Toren und mindestens vier Türme gehörte. Es ist das Wahrzeichen Dülmens. Sichtbar sind daneben noch der Lorenkenturm und der Nonnenturm. Die anderen Tore (Münstertor, Burgtor, Neues Tor und Coesfelder Tor) findet man lediglich noch in den Namen einiger Gaststätten oder Straßen wieder.

Zu den älteren erhaltenen Bauwerken der Stadt gehört die nach Viktor von Xanten benannte älteste Dülmener Kirche St. Viktor, die auf das Jahr 780 zurückgeht. Die zweite katholische Kirche, die Heilig-Kreuz-Kirche, wurde in den Jahren 1936 bis 1938 errichtet.

Weitere besuchenswerte Bauwerke in Dülmen sind das Haus Osthoff, die Emmerick-Gedenkstätte, die Spieker (in Buldern), die große Teichsmühle (bei Hausdülmen) und die Kreuzkapelle.

Wirtschaft

In Dülmen gibt es viele größere Wirtschaftsbetriebe. Zu nennen sind das Anna-Katharinenstift Karthaus, die Hazemag u. EPR GmbH, Kleihues + Kleihues, die Sparkasse Westmünsterland, das Stift Tilbeck (Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie-Klinik am Schlossgarten), die VR-Bank Westmünsterland und Wiesmann-Auto-Sport.