Recklinghausen

Die Stadt Recklinghausen als Nachbarort von Haltern am See liegt im Ruhrgebiet. Sie hat weit über 100.000 Einwohner und ist Kreisstadt des bevölkerungsreichsten deutschen Landkreises, des Kreises Recklinghausen.

Geschichte

Im Jahr 1017 wird Recklinghausen erstmals in einer Urkunde erwähnt. Ab dem Jahr 1150 ist der Ort Mittelpunkt des so genannten Vest Recklinghausen, eines Gerichts- und Verwaltungsbezirks für das gesamte Umland.

Sehenswürdigkeiten

In Recklinghausen finden jährlich die Ruhrfestspiele statt, eine kulturelle Veranstaltung, die landesweit bekannt ist. An Freizeitmöglichkeiten seien der Tierpark und die Westfälische Volkssternwarte mit Planetarium genannt. Am Rande der Stadt gibt es den Landschaftspark Hoheward.

Ein kultureller Treffpunkt ist auch das soziokulturelle Zentrum Altstadtschmiede e.V.. Es besteht seit dem Jahr 1975 und ist eines der ältesten in Deutschland. Es werden dort Jazz- und Blueskonzerte, Kleinkunstveranstaltungen sowie Kinder- und Jugendtheater veranstaltet.

Im postgeschichtlichen Museum Recklinghausen - Friedrich Maurmann - kann man sich die Geschichte der Deutschen Bundespost verbildlichen lassen.

Das Ikonen-Museum Recklinghausen ist das bedeutendste Museum ostkirchlicher Kunst in der westlichen Welt.

Im Vestischen Museum werden christliche Kunst aus dem Vest Recklinghausen, Stadt- und Landesgeschichte sowie naive Kunst ausgestellt.

Daneben gibt es noch die Kunsthalle Recklinghausen.

Im Umspannwerk Recklinghausen findet sich das Museum Strom und Leben der RWE-AG. In diesem Museum innerhalb des denkmalgeschützten Gebäudes des alten Umspannwerks wird die Geschichte der Elektrizität präsentiert.